Chantal van Houten

Mit ihren figürlichen Malereien ermöglicht es Chantal van Houten dem Betrachter eigene Emotionen zu durchleben.

Die Künstlerin Chantal Van Houten ist in der Kleinstadt Alphen aan den Rijn im Westen der Niederlande aufgewachsen. Mit ihrer bereits in jungen Jahren ausgeprägten, natürlichen Neigung für Kunst, ist sie zeichnend und malend aufgewachsen, während ihre Freunde draußen spielten. Van Houten studierte an der Academy of Media and Art in Amsterdam und arbeitete nach ihrem Abschluss im Jahr 2005 mehrere Jahre als Grafikdesignerin. Aufgrund der Sehnsucht sich jedoch freier ausdrücken zu können, gab sie ihren Job auf, um sich gänzlich ihrer Kunst zu widmen. Seither wurden ihre Arbeiten bereits in Österreich, Deutschland und den Niederlanden ausgestellt.

Für Van Houten bedeutet Kunst den Transport von Emotionen. Für sie gibt es keine größere Zufriedenheit, als das Lebendigwerden eines Bildes für den Betrachter, wenn es die Fantasie anregt und berührt. In ihren eigenen Worten – „das Bild bringt dich zum Schmunzeln.“ Inspiration erfährt die Künstlerin von den Menschen, die sie umgeben, von einem langen Spaziergang im Park, vom Leben und weltpolitischen Themen. Mit ihren vordergründig figürlichen Malereien und deren Ausdrücken und Posen ermöglicht sie es dem Betrachter ganz verschiedene Emotionen zu durchleben. Mehr noch, sie möchte, dass der Betrachter seinen eigenen Gefühlen und Emotionen näher kommt und darüber nachdenkt, was wirklich wichtig ist für uns Menschen dieser gemeinsamen Welt.

Freitag 5 Mai 2017
bis Sonntag 28 Mai 2017