Daniel Mullen

Die kindliche Faszination für Baustellen und Lego wurden für Mullen zum Nährboden für seine Vorstellungskraft.

Während seiner Studienzeit an der Gerrit Reitveld Akademie hat Daniel Mullen seine kindliche Passion für Architektur wiederentdeckt. Diese Entdeckung hatte seine erste gegenständliche Malereiserie ausgehend von moderner Architektur zur Folge. Nach seinem Abschluss im Jahr 2011 entwickelte Mullen seine Arbeit stetig weiter und entdeckte – bei der Suche nach einer Bildsprache, die offener für Interpretation ist – die Abstraktion für sich und betonte damit mehr und mehr seinen eigenen Stil.

2012 wurde Mullen für den Burning Brongers Preis für Malerei nominiert und wurde außerdem Finalist der TV-Sendung Nieuwe Rembrant. Mullen hat bereits im In- wie Ausland ausgestellt, darunter sind besonders New York und Berlin zu erwähnen. Im Jahr 2014 wurde er für den Koninklijke Prijs voor Schilderkunst (der niederländische Royal Prize für Malerei) nominiert, 2016 für die Auswahlliste des Aesthetica Art Prizes vorgemerkt. Daniel Mullen lebt und arbeitet in Amsterdam.

1985 Geboren in Glasgow
2006-2011 Bachelor Gerrit Rietveld Academy (Amsterdam)
Seit 2011 Ndsm-werf studio P11 (Amsterdam)

Donnerstag 29 Juni 2017
bis Sonntag 10 September 2017