Felicia Mülbaier

 Zurück zu Designer

Felicia Mülbaier kreiert Autorenschmuck aus verschiedensten Materialien. Die Künstlerin gestaltet organische Objekte an der Trennlinie zwischen Hervorbringen und Vergehen, Abwesenheit und Verweilen, die dem Betrachter eine allgegenwärtige Flüchtigkeit bewusst machen. Sie sind Schmuck und Metamorphose zugleich.

Dabei experimentiert sie mit der Vermischung von Materialien, um Zartheit und Fragilität ihre Form zu geben: Aus geblasenem Glas und Porzellan fertigte sie die 46-teilige Skulpturserie „Gedankenknospen“ und Stahlwolle war die Grundlage für „Corpora I-V“, Objekte mit glänzenden Mineraloberflächen. Im Rahmen der „Steinbeisser Experimental Gastronomy“ zeigte die Idar-Obersteinsche Künstlerin Tafelgeschirr international in Hotels und im Schloss Ludwigsburg. Dort gewann sie mit dieser Serie von Schüsseln und Tabletts 2018 den 1. Preis der Ausstellung „Von Tisch und Tafel“. Während dem Bachelorstudium in Applied Art and Design an der Hochschule Düsseldorf erhielt Felicia Mülbaier das Deutschlandstipendium sowie das Landesstipendium Rheinland-Pfalz und studierte unter anderem in Göteborg und Tallinn. Sie graduierte 2019 mit Master of Fine Arts an der Hochschule Trier Campus Idar-Oberstein. Ihre Arbeiten wurden vielfach in Ausstellungen präsentiert.