Florian Milker

 Zurück zu Designer

Florian Milker wurde 1984 in Weimar geboren, arbeitete als Goldschmied in Arnstadt, Erfurt und Halle und schloss ein Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle ab. In seinen Arbeiten versucht er stets den individuellen Charakter aus den Objekten herauszulocken, die ihn umgeben.

Florian Milker begann während seines Studiums mit der Herstellung von Schmuck. Transformation ist für den Designer, dessen Arbeiten in zahlreichen Gruppenausstellungen gezeigt wurden, ein Versuch, den Objekten, die ihn umgeben einen symbolischen Charakter zu entlocken. Diese Transformation zum Schmuckstück schafft einen neuen Kontext, der amüsant, aber auch merkwürdig sein kann. Schmuck ist für Milker ein Spiegel seines Trägers. Seine „P-Serie“ ist so ein Auseinandersetzen mit kindlicher Neugierde: Papierflieger werden in Silber oder Metall zum nicht länger flugfähigen Schmuckobjekt. Milker erhielt 2011 den Jungen Talente Preis der BKV Gallery, München, und war Finalist des Mari Funaki Awards 2016. Florian Milker lebt und arbeitet in Leipzig.