Nachdem er als Kunsthandwerker und Designer bei einem Holzmöbelhersteller in Japan gearbeitet hatte, kam er in die Niederlande, wo er 2018 sein Masterstudium am Contextual Design Department der Design Academy Eindhoven abschloss. Sho Ota ist mit seinem Designstudio, Studio Sho Ota, in Eindhoven ansässig. Dieses Projekt hebt die Qualität der Holzmaserung hervor, deren Charakter in der industriellen Verarbeitung oft neutralisiert wird. Indem man 12 mm von einer flachen Oberfläche abmeißelt und die Äste herausmeißelt, werden seine Dreidimensionalität und Textur hervorgehoben und seine einzigartige Materialität wird für den zufälligen Betrachter spürbar. Die Oberfläche kann nun mehr Geheimnis preisgeben und dem Benutzer helfen, sich vorzustellen, wie dieses Material einst in seinem natürlichen Zustand aussah. Beim Sitzen kann man das Material fühlen, erleben und schätzen.