David McConochie

Ein roter Faden in den Arbeiten des britischen Künstlers und Illustratoren ist die Verquickung unterschiedlicher Techniken: Er verbindet Fotografie mit Malerei, bearbeitet Fotografie und Collagen mit Photoshop, vermischt unterschiedliche Medien miteinander.

 

David McConochie ist ein freischaffender Illustrator und Künstler aus England. Seine Werke zeichnen sich aus durch ihre Vielseitigkeit: mit großer Freude experimentiert er mit den unterschiedlichsten Genres, setzt Grafikdesign ein, Fotografie und Illustration, bis hin zur Verwendung von Photoshop und lässt sich von Mal zu Mal leiten vom Gefühl für das passende Medium – denn die unterschiedlichen Techniken schließen sich für David nicht im Geringsten gegenseitig aus.

 

 

Einen großen Einfluss auf seine Werke haben die Arbeiten des amerikanischen Künstlers Robert Rauschenberg, der ebenso wie David selbst unterschiedliche Disziplinen miteinander verknüpft und als Wegbereiter des Pop Art gilt. Inspiration für seine Fotomontagen und Collagen findet David in den Werken des polnischen Illustratoren Andrzej Klimowski und des britischen Künstler Dave McKean.

 

 

Zu seinen Klienten zählen unter anderem die BBC, Random House oder Oxford University Press. David studierte Grafikdesign an der University of Teesside der Central Saint Martins School of Art and Design, wechselte anschließend in den Bereich der Illustration und Buchillustration. Er ist Gewinner der V&A Illustration Awards 2016, Gewinner des House of Illustration/Folio Society 2015 Buchillustration und ist Moira Gemmill Illustrator des Jahres 2016. David McConochie lebt und arbeitet in London.