Thomas Kuhlenbeck

Thomas Kuhlenbecks kleinteilige Arbeiten eröffnen die Dynamik des Frauenkörpers.

 

Die Arbeiten des Künstlers Thomas Kuhlenbeck, die ab Mitte Mai im Direktorenhaus zu sehen sind, vereinen Elemente des Surrealismus, Dada und Pop Art mit Stilmitteln des Comics. Thomas Kuhlenbecks kleinteilige Arbeiten zeugen von einer fein ausgewählten, reduzierten Farbpalette und zeigen vorwiegend weibliche Figuren in dramatischen, eingefrorenen Posen. Ein collagenartiger Hintergrund bildet der Rahmen für die Szenerien. Die Vernissage findet am 14. Mai im Direktorenhaus statt.

 

Dienstag 14 Mai 2013
bis Montag 27 Mai 2013