Was wird aus der Alten Münze Berlin?

Aktuelles Projekt des Direktorenhauses Berlin

Berlin braucht einen Ort, an dem die Zukunft lebendig wird

Im Herzen Berlins soll ein Zukunftslabor entstehen – eine Art Campus der Kreation, ein Ort für Design, Innovation, Kunst, Handwerk und Ökologie. Ziel ist es, gerade in unserer „entsinnlichten” Welt, die immer schneller, abstrakter und digitaler wird, einen Ort für sinnliches Erleben und ästhetische Bildung zu schaffen.

Die Münze als Campus für Design, Handwerk, Ökologie

Im Designforum soll die junge kreative Design- und Kunstszene zusammenkommen, um gemeinsam an Ideen für eine nachhaltige Zukunft zu arbeiten. Produktion und Konsum werden hinterfragt, aber zugleich in prototypische nachhaltige Projekte umgearbeitet. So wie seinerzeit das Bauhaus „Kunst, Handwerk und Gesellschaft” zusammenbrachte, verbindet das Designforum künstlerische Strategien mit der konkreten Perspektive der Social Entrepreneure und nachhaltig produzierenden Manufakturen.

Berlin zeigt, wie die Konsumwende funktionieren kann

Die Konsumwende ist eine kulturelle Wende, die sich langsam vollzieht. Berlin hat hier bereits einen weltweiten guten Ruf als Stadt, in der vieles neu gedacht werden kann. Für Berlin bietet das Designforum die Chance, ein Modellprojekt mit europäischer Ausstrahlung zu schaffen. Berlin-Besucher können den kreativen Geist der Stadt auf einer Route entdecken, die, entlang der Spree, von der Museumsinsel (Vergangenheit) über das Humboldt-Forum (Gegenwart) bis hin zum Designforum (Zukunft) führt.

Für Neugierige

Wir brauchen einen Ort, an dem Menschen positive Perspektiven mit der Zukunft verbinden können: mit Zukunftsbildern, die die Lebensqualität einer nachhaltigen Moderne vorstellbar machen und mit Entwürfen einer anderen Mobilität, einer anderen Ernährungskultur, eines anderen Bauen und Wohnens, kurz: eines besseren Lebens.

Das Designforum möchte für nachhaltige Produkte und Produktionsweisen begeistern und bei Besuchern ein neues Interesse an Materialität, Handwerk und Ökologie etablieren.


Wer sind wir?

Das Designforum ist ein Projekt des Direktorenhauses. Das Direktorenhaus, gegründet von Pascal Johanssen und Katja Kleiss, ist seit 2010 in der Alten Münze ansässig. Das Konzept entstand in Zusammenarbeit mit dem Meisterrat (German Craft Council) sowie verschiedenen Hochschulen, europäischen Design-Organisationen und zahlreichen Künstlern und Designern.

Das Direktorenhaus mit seinen Ausstellungsräumen und Werkstätten gilt als Transitzone für Kunsthandwerker, Designer und Manufakturen. Hier wird „Craftmanship”, das handwerkliche Können, bereits jetzt weiter gedacht. Die Projekte des Direktorenhauses pendeln zwischen gestalterischen Experimenten, neuen Materialien, sozialen Zukunftsentwürfen und Designkunst.

Der MeisterratGerman Craft Council ist ein lebendiges Netzwerk
von Künstlern, Kunsthandwerkern, Designern und Manufakturen. 2017 wurde
der Meisterrat Berlin-Brandenburg durch den Berliner Senat ins Leben gerufen. Das Netzwerk, derzeit Bewerber um den Titel „Unesco Netzwerkprojekt”, setzt sich im Bereich der kulturellen Vielfalt für die Stärkung des kreativen Handwerks ein mit dem Ziel, die lokale Kunst, Kultur und Wirtschaft zu stärken.