Schaub interessiert sich besonders für die Erforschung der Tischgewohnheiten, setzt sich mit historischen Tischsets auseinander und spürt der Symbolik und den Erzählungen nach. Er schafft Alltagsgegenstände für den Tisch. Diese unterscheiden sich in der Oberflächengestaltung, manche werden geschliffen, andere wiederum glasiert, dafür werden verschiedene Pigmente und Glasuren benutzt. Die Oberflächen erinnern an Baumaterialien wie Kunststein, Marmor und Asphalt. In ihrer Form bleiben Schaubs Gefäße jedoch stets klassisch.