Manuel Canu

 Zurück zu Fellows

Manuel Canu (IT) ist ein bildender Künstler, der an der Bath Spa University, England, ausgebildet wurde und in Dänemark lebt und arbeitet.

 

Der Ausgangspunkt für meine Arbeiten ist die historische Verwendung der Natur durch die Architektur als Referenz, zum Beispiel für Ornamente. Im Laufe der Jahre habe ich Keramiken und skulpturale Arbeiten aus rohem Ton als Grundlage für architektonische und skulpturale Untersuchungen von Raum, Schwerkraft und Material hergestellt. Durch meine Arbeit hinterfrage ich die Beziehung zwischen Mensch und Architektur und den psychologischen und emotionalen Einfluss, den sie auf uns hat. Ich hinterfrage die sichtbaren und unsichtbaren Systeme, durch die unser tägliches Leben strukturiert wird, oder untersuche, wie intime und kollektive Gedanken durch die gebaute Welt repräsentiert oder gleichzeitig beeinflusst werden. Intervenierend oder integrierend setzt er sich mit spezifischen architektonischen und sozialen Situationen auseinander und schafft Orte von poetischer Dichte, in denen Imagination und Erinnerungen in die Realität einfließen. In seinen Installationen schafft Manuel Canu fiktive architektonische Strukturen, wobei er überwiegend ungebrannten Ton als Baumaterial verwendet. Der modellierte Ton wird absichtlich über den Ausstellungszeitraum hinweg trocknen gelassen, ein Prozess der Mutation, des Schrumpfens, der Rissbildung und manchmal des Zerfallens.