Sie setzt sich mit Produktionsprozessen auseinander und sucht hierin unerwartete und poetische Momente, die Fragen stellen, Altes zeigen und Neues hervorbringen. Marie Schumann schloss ihren Bachelor of Arts in Hamburg ab und wechselte für den Master nach Luzern.. Mit experimentellem Material- und Maschinenspiel schafft sie textile Raumprojekte, die mit den Grenzen des Machbaren spielen und so Neues ermöglichen. 2020 wurde sie für die Swiss Design Awards nominiert und konnte ihre Arbeit europaweit von Spanien bis Wien in verschiedenen Ausstellungen zeigen. Sie lebt und arbeitet in Zürich.